Mitteilungen der KJS

von Paulsen

Heinz Tietz, Jahrgang 1942, bildet seit 1968 in der Kreisgruppe Oldenburg in Holstein den Jägernachwuchs aus. Der Polizeioberkommisssar a.D. aus Kassau bei Neustadt in Holstein ist weiterhin als Ausbilder aktiv und lehrt die Fächer Waffenkunde, Jagdrecht, Tontauben- und Kurzwaffenschießen.

von Paulsen

Es stehen die ersten Zuchtprüfungen in diesem Jahr an. Anlass für dieses Schreiben ist der Beschluss der Hauptversammlung 2017 des JGHV-s zur Änderung der Ordnung für Verbandszuchtprüfungen.

von Paulsen

Die Auftaktveranstaltung des Jägerinnen-Forums ist gelungen und fand große Anerkennung. Das Zusammentreffen mit über 50 Teilnehmern begann mit der Einführung der Initiatorin Yvonne Scharl-Blöcker. Sie erklärte, dass „wir Jägerinnen durchaus in der Lage sind, die Situation als Jägerinnen, als Anwälte der Natur und als staatlich geprüfte Vertreterinnen aller Tiere und Pflanzen in Schleswig-Holstein, zu repräsentieren“.

von Paulsen

Vom 15.09.2017 bis zum 16.09.2017 ging es für 12 Waiddeerns auf die Felder und in die Wälder in der KJS Oldenburg. Abgerundet wurde der Gemeinschaftsansitz durch einen leckeren Gaumenschmaus am Abend und am Morgen, einer Menge Spaß sowie viel Anblick. Ein besonderer Dank geht an unseren Jagdherren, der uns das Erlebnis ermöglichte und bestens für unser Wohl gesorgte, sowie den Helfern. Falls Sie uns als Revierinhaber, - pächter, aktiver Jäger oder Jägerin bei den Veranstaltungen oder Jungjägerinnen unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei Karen Wulf 0172/8171298 oder Merle Schmidt 0151/70510172.

von Paulsen

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine anzeigepflichtige Tierseuche, mit der sich Hausschweine und Wildschweine infizieren können. Auch wenn die ASP aktuell noch nicht in Deutschland aufgetreten ist, gelten vorbeugend die nachfolgend in Stichworten beschriebenen Handlungsempfehlungen: