Mitteilungen der KJS

von Paulsen

28.- 30. Sept. 2017 52. Internationale Dr. Lackner- Gedächtnis-Gebrauchsprüfung in Grömitz / Ostholstein ausgerichtet von der Landesgruppe Schleswig-Holstein

von Paulsen

Am 26. August war beim Sommerfest auf dem Bungsberg auch die KJS Oldenburg mit 2 Stationen vertreten. Der „Grüne Wagen“ mit der Ausstellung von Exponaten aus Jagd und Natur wurde vom Hegering Schönwalde betreut. Die Obfrau für das Hundewesen, Elena Kruse, präsentierte einer Schar von über hundert Zuschauern die verschiedenen Jagdhunderassen und erklärte ihre Einsatzgebiete bei den unterschiedlichen Jagdarten.

von Paulsen

Die Diskussion über den Wolf in unserer Kulturlandschaft muss undogmatisch und offen geführt werden. Zu diskutieren ist auch, ob der Schutz von Tierarten nach nationalem und in-ternationalem Recht in jedem Winkel Europas den im Fokus stehenden Arten auch tatsäch-lich immer dient. Der Wolf war für längere Zeit in Deutschland ausgerottet. Dennoch war die Art Canis lupus auch in dieser Zeit keineswegs vom Aussterben bedroht. Wölfe waren und sind nach wie vor auf der Nordhalbkugel in vielen Regionen und in großer Abundanz vorhanden.

von Paulsen

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit veranstaltete der Hegering Wangels am 12. August 2017 zum wiederholten Mal einen Kinderansitz. Dazu wurden die Kinder aus der Region, aber auch die Feriengastkinder herzlich eingeladen. Die Einladung erfolgte in diesem Jahr ausschließlich über die Zeitung und Mund-zu-Mund Propaganda, während sie in den Vorjahren auch über die Schulen erfolgte. Eingeladen waren die die 7 bis 12 jährigen, da diese Altersgruppe erfahrungsgemäß sehr begeisterungsfähig und interessiert ist.

von Paulsen

Im Norden von Wagrien (Ostholstein) beklagen die Landwirte in erheblichem Maße Verbiß durch Grau- und Kanadagänse. Das Problem wird noch dadurch verschärft, daß die Vogelschutzgebiete Graswarder (Heiligenhafen) und Wallnau (Insel Fehmarn) in unmittelbarer Nähe liegen.