Zuchtprüfungen

von Paulsen

Es stehen die ersten Zuchtprüfungen in diesem Jahr an. Anlass für dieses Schreiben ist der Beschluss der Hauptversammlung 2017 des JGHV-s  zur Änderung der Ordnung für Verbandszuchtprüfungen. 

Was ist neu?

Neben der Feststellung der Anlagen und Leistungen unserer Jagdgebrauchshunde ist das Erkennen und Dokumentieren von Wesens- und Verhaltensmerkmalen von größter Bedeutung.

Das Wesen und Verhalten des Hundes ist während der gesamten Prüfung zu beobachten, festzuhalten und im Prüfungszeugnis zu vermerken.

Hunde bei denen eine Untersuchung auf körperliche Mängel wegen Ängstlichkeit, Aggressivität usw. nicht möglich ist, sowie hand- und/oder wildscheue Hunde können die Prüfung nicht bestehen.

Im Einzelnen werden folgende Wesensfeststellungen getroffen:

  •             Temperament
  •             Selbstsicherheit
  •             Verträglichkeit
  •             Sonstiges (handscheu, wildscheu)

 

Darüber hinaus erfolgt die Anmeldung zu den Brauchbarkeitsprüfungen online über die Seite des Landesjagdverbandes SH!

http://www.bpo-sh.de/ 

Ich wünsche allen gutes Gelingen bei der Vorbereitung auf die Prüfungen und viel Suchenheil! Gern stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung! 

Waidmannsheil 

Elena Kruse

Zurück