Heinz Tietz (Lehrgangsleiter und Polizeibeamter in Ruhestand)

Jahrgang 1942. Seit 1959 Jäger und mittlerweile Polizeibeamter im Ruhestand. Jungjägerausbilder in der Kreisgruppe Oldenburg in Holstein seit 1968, dieses hauptsächlich in den Fächern Rechtskunde und Schießausbildung. Jahrzehntelange Erfahrung in der Jungjägerausbildung. Schießlehrerlehrgang bei der Polizei. Deutscher Meister im jagdlichen Schießen 1972. Inhaber der Großen Goldenen Schießleistungsnadel. Seine große Leidenschaft sind die Drückjagden auf Sauen mit Hilfe seiner Deutschen Jagdterrier, die Rasse, die er selbst auch seit langem erfolgreich züchtet.

Dirk Bacher (Revieroberjäger)

Jahrgang 1967. Jagdschein seit 1983. Berufsjäger in einem der besten Damwildreviere Deutschlands. Stellv. Hegeringleiter im Hegering Wangels, Obmann für Jagdschutz der Kreisjägerschaft Oldenburg in Holstein, Mitglied im Arbeitskreis Schalenwild des LJV S.H.. Stellv. Landesvorsitzender der Berufsjäger Hamburg und Schleswig-Holstein. Landesmeister im jagdlichen Schießen mit der Mannschaft 2006 u.2007. Goldene Schießleistungsnadel. Unterrichtet die Fächer Wildtierkunde-Schalenwild, Jagdliches Brauchtum, Wildkrankheiten, Wildverwertung und Wildbrethygiene. Vermittelt den praktischen Teil des anerkannten Fangjagdseminares. Er ist passionierter Raubwildjäger, Jagdhornbläser und Hundeführer.

Klaus Ruske (Revierjagdmeister)

Jahrgang 1956. Jagdschein seit 1973. Revierjagdmeister in Anstellung und ausgebildeter Landschaftsgärtner. Seit 1997 im Ausbildungsteam zuständig für folgende Fächer: Niederwild, Land- und Waldbau, Revierpraxis, Fallenjagd, Greifvögel und Eulen und seit drei Jahren auch für die Schießausbildung. 1983 Landesmeister im jagdlichen Schießen. Inhaber der goldenen Schießleistungsnadel. Seine große Passion ist die Fangjagd.

Eckhard Ott

Eckhard Ott geb. 1956 in Ostholstein, arbeitet als Kaufmann im Außendienst.
Durch den ersten Teckel 1991 Mitgliedschaft im Deutschen Teckenclub.
1993 Jagdscheinprüfung  in der Gruppe Oldenburg. Seit 1999 als Gebrauchsrichter im DTK. Seit 2004 Verbandsschweißrichter.

Große Freude bereiten ihm das Ausbilden, Führen und Prüfen von Jagdhunden. So führt er seine Teckel - hier aus eigener Zucht - selbst erfolgreich auf Jagdgebrauchshundprüfungen, um sie dann zur Bau- und Schweißarbeit einzusetzen.
Neben der Jagd und der Hundeausbildung verbringt er viel Zeit als Gebrauchsrichter auf Hundeprüfungen.

Ab Herbst 2009: Ausbilder bei der Jungjägerausbildung im Fach "Jagdhunde".

Eckhard Ott Ackerstraße 10a 23738 Harmsdorf, telefon 04363/901710

Organisation

Ansprechpartner ist:

Ewald Kruska
Weißdornweg 1

23758 Oldenburg

Telefon: (0 43 61) 78 55

Fax: (0 43 61) 8 09 71

ewald.kruska(at)t-online(dot)de